Sport

SIG AIR HANDLING SCHLÄGT DEN BALL

 

Am 9. Februar 1895 ersann YMCA-Sportdirektor William G. Morgan in Massachusetts (USA) ein neues Spiel namens Mintonette als Zeitvertreib, das (vorzugsweise) in Hallen von einer beliebigen Anzahl von Spielern gespielt werden konnte. Das Spiel kopierte einige Aspekte von Tennis und Handball. Mintonette war als Hallensport gedacht, nicht so hart wie Basketball, für ältere YMCA-Mitglieder, erforderte aber dennoch einen gewissen sportlichen Einsatz. Ein Spiel bestand aus neun Innings mit je drei Aufschlägen. Ein Beobachter namens Alfred Halstead bemerkte die Flugballnatur des Spiels bei seiner ersten öffentlichen Darbietung im Jahre 1896 durch die Spieler der Internationalen YMCA Trainingsschule. Das Spiel wurde bald als Volleyball bekannt (ursprünglich wurde es in zwei Worten geschrieben: „volley ball“). Ein internationaler Bund, die Fédération Internationale de Volleyball (FIVB), wurde 1947 gegründet, und die erste Weltmeisterschaft in dieser Disziplin fand 1949 für Männer und 1952 für Frauen statt.

Heute ist Volleyball eine Sportart, die sich zunehmender Beliebtheit erfreut, vereint sie doch Strategie, Taktik, Kraft und Können.

Die Werte von SIG Air Handling und Volleyball weisen Verbindungen auf. Daher unterstützen wir die belgischen Nationalmannschaften (Männer und Frauen): die Roten Drachen und die Gelben Tiger. Volleyball mausert sich zur Volkssportart in allen Ländern, wo wir unsere ‘Air Handling’-Aktivitäten entfalten.